zuhause, 01. Januar 2019

AVL - und dann nachtanken

Noch so eine Tradition beim Lauftreff - unser AVL. Steht für "Alkoholverdunstungsläufchen" und findet immer am Neujahrsnachmittag statt, damit jeder so spät wie nötig aus dem Bett krabbeln kann.

Klaus und ich sind eine kleine Runde gewalkt, sind beide nicht ganz im Vollbesitz unserer Kräfte. Melanie, Peter und die MuLi-Gäste Thorsten und Tina machten sich auf zum Ungeheuersee. Dort verließ Peter das Grüppchen und stattete unserem Ehrenmitglied einen Jahresantrittsbesuch ab. Und weil er schon mal da war, mußte auch noch der Rahnfelsen dran glauben. Letztlich kam er nach 23,32 km in 3:10 h gerade noch so vor Einbruch der Dunkelheit nach Hause.

Die anderen drei kamen übers Rehbrünnchen zurück nach Weisenheim. Wie viele km sie gelaufen sind, ist (noch) unbekannt, denn einer hat nur eine Uhr, die keine Kilometer zählt, eine ist ganz zeitlos gelaufen und von der Dritten habe ich noch keine Antwort, ob sie die ersten Kilometer im neuen Jahr aufgezeichnet hat. Nachtrag: Volltreffer - 7,96 km, 1:05 h

Bei Neujahrsbrezel und Sekt aus dem Kofferraum haben wir die Speicher wieder aufgefüllt. Und Tina hatte das Glück, den eingebackenen Cent zu finden. Wenn das mal kein gutes Jahr wird!

Text Gabi, Fotos Peter und Gabi

 

  • 03