E11 24.- 31. Mai 2019

Fernwandern mal anders

Mein diesjähriges Laufhighlight sollte der Etappenlauf E11, organisiert von der LG Mauerweglauf, werden. Der E11 ist ein europäischer Fernwanderweg, auf dem wir uns auf 360 km und mehr als 8.000 positiven Höhenmetern in 6 Etappen von Porta Westfalica nach Halle an der Saale austoben durften. Es gab täglich 3 Startgruppen: einen Frühstart, einen    Start der langsameren Läufer und einen Start der schnelleren Läufer.

Wegen der Länge des Laufes und der Erlebnisse diesmal ein Bericht im Telegramm-Stil:

Freitag, 24.05.2019:

5 Stunden Anreise mit dem Zug * Startnummernausgabe in Porta * gemeinsames Abendessen beim Griechen * Schlaf in der Abstellkammer der Pension, da kein Zimmer mehr frei

Samstag, 25.05.2019 Etappe: Porta Westfalica (Rathaus) – Hameln (etwa 52 km – 1.500 Hm):

8.00 Uhr Start  mit den langsameren Läufern * gemeinsam mit Andrea unterwegs *  moderates Tempo * 2 x heftiger Sturz aufs Knie mit tiefer Risswunde * erstmals überhaupt mit Trekking-Stöcken unterwegs * erstmalig auch navigiert nach Track, da nichts markiert * gut ins Ziel gekommen * Pfälzer Doppelzimmer mit Eva Schlüter

Sonntag, 26.05.2019 Etappe: Hameln – Alfeld (etwa 60 km – 1.500 Hm)

Zur Sicherheit Frühstart um 7:00 Uhr * technisch schwer zu laufender Trail auf dem Kamm des Ith Hils Weges  * deshalb 21 km fast nur wandern *traumhafte Aussichten *kilometerlange Bärlauchfelder *wieder mit Andrea gemeinsame Sache *auf den letzten 11 km richtig entkräftet

Montag, 27.05.2019 Etappe: Alfeld – Bad Harzburg (etwa 72 km – 1.800 Hm)

5:00 Uhr klingelt der Wecker * wieder Frühstart auf der Königsetappe * auf den ersten 15 km war ich nah am DNF * plötzlich lief es wieder * alleine in meinem Tempo unterwegs * 10 Minuten warten wegen Holzfällarbeiten und Streckensperrung * schnell genug, um der Umleitung zu entgehen * grandiose Natur mit zwei Stauseen * Eis an der Staumauer * warme Suppe zur Überraschung am VP * am Ende Tempo forciert, da ich mich richtig gut fühlte * fast 13 Stunden unterwegs

Dienstag, 28.05.2019 Etappe: Bad Harzburg – Gernrode (etwa 67 km – 1.700 Hm)

Frühstart, da nochmals lange und schwere Etappe, um 30 Minuten nach hinten verschoben * die ersten 40 km wellig, aber gut zu laufen * richtig gut in Form * vor VP 5 starke Schmerzen im Fuß * bergauf problemlos, bergab mit dem Fuß die Hölle *  Granitfels Roßtrappe auf  403 m über dem Bodetal gut erreicht * bergab nur noch humpelnd und gestützt auf Trekking-Stöcke * vom Bodetal wieder aufwärts zum Plateau des Hexentanzplatzs ohne Schmerzen * Regen auf den letzten Kilometern * nur noch wandern wegen des Fußes ab letztem VP * wieder über 12 ½ Stunden unterwegs

Mittwoch, 29.05.2019 Etappe: Gernrode – Eisleben (etwa 57 km – 1.200 Hm)

Laufsachen immer noch nass * nur noch wandern wegen Shin Splints möglich * wandernd kommt man nicht von der Stelle * abwärts wandern ist ein Graus * teils nicht erkennbare Pfade * navigieren heute nicht so einfach * letzte 12 km trotz starker Schmerzen wieder gelaufen * wunderschöne Städte – Luther überall * tolles Hotel in 500 Jahre altem Gebäude, wenige Meter vom Geburtshaus von Martin Luther entfernt * endlich ein Aufzug im Hotel

Donnerstag, 30.05.2019 Etappe: Eisleben – Halle an der Saale (etwa 46 km – 400 Hm):

Finale, ole, ole * die Landschaft wird flacher * nun auch mal Feld- und Wiesenwege * trotz starker Schmerzen alles gelaufen * Lutherweg und natürlich wie immer E11 * nochmal 2 Anstiege vor Halle * letzter VP überhaupt am Aussichtspunkt auf Halle und die Saale * Lauf mitten durch Biergarten * hunderte Vatertags-Ausflügler an der Saale * heute kein Eis, will nur noch ins Ziel * Weg entlang der Saale * Mitte durch Halle + und dann: ZIEL!!! * Jubel, Applaus,  glücklich * Zielbier * Umarmungen * tolle Siegerehrung * Zeitstrafe von 19 Minuten, da ich zu schnell unterwegs war * feiern * nette Gespräche mit tollen Läufern

Freitag, 31.05.2019 - Heimfahrt

Wecker klingelt schon wieder um 5:54 Uhr * Heimfahrt mit ICE um 06:52 Uhr * nur noch Beine hoch * Marathon am Samstag in Luxemburg abgesagt

Meine Zeiten:

  1. Etappe: 08:22 h
  2. Etappe: 11:33 h
  3. Etappe: 12:40 h
  4. Etappe: 12:34 h
  5. Etappe: 10:34 h
  6. Etappe: 06:51 h

 Text und Fotos Annette

  • 20190528_135737