zuhause, 09. Juni 2019

Dritte versus zweite Disziplin

Alle zwei Jahre veranstaltet die TSG Maxdorf Anfang Juni einen Halbdistanztriathlon. Die Radstrecke führt über unsere Umgehungsstraße, aber hier sind die Radler sehr schnell, man sieht nicht viel. Also liefen wir auch dieses Jahr wieder an eine der steilsten Stellen zwischen Leistadter Kreisel und Lindemannsruhe. Josef, Peter und ich suchten uns Wege durch den Wald, Annette und Michael kamen mit dem Rad aus Derkem hoch. Eine gute Stunde gaben wir alles, um die Radler anzufeuern und bewunderten ihren "Schwung". Vor allem wenn die Spitze in der zweiten Runde über die Lindemannsruhe die Athleten überholen, die noch in der ersten Runde sind, kann einem schon mal der Mund offen stehen. Die haben vielleicht einen Speed drauf!

Auf dem Heimweg trafen Peter und ich noch auf Klaus, der ebenfalls an der Radstrecke war, aber von der Lindemannsruhe abwärts ging und uns unten nicht mehr antraf.

So haben wir das Angenehme mit dem auch Angenehmen verbunden - und tatsächlich auch ein paar Bekannte unterm Helm erkannt, obwohl das wirklich schwer ist.

Text Gabi, Fotos Annette und Peter

  • DSC00543